Der Medical Check-up für Führungskräfte

bietet als Ergänzung zur Betriebsmedizin die Grundlage für eine professionelle gesundheitliche Vorsorgestrategie. Dabei nehmen wir uns sehr viel Zeit für Sie und können dabei eine präzise Diagnostik und Beratung
durchführen. Im Anschluss erhalten Sie ein umfassendes Bild Ihres derzeitigen Gesundheitszustandes.
Unsere fachärztlichen Check-ups beinhalten unterschiedliche Schwerpunkte.
Sämtliche Untersuchungen werden von Fachärzten durchgeführt. Eine Kommunikation der Fachärzte untereinander ermöglicht eine ganzheitliche Diagnostik.

Wir bieten Ihnen…

  • Ausführliche Untersuchung und Beratung
  • Modernste Untersuchungstechniken
  • Fachliche Exzellenz und langjährige Erfahrung
  • Fachübergreifende Betreuung in einem Kompetenznetzwerk von Spezialisten
  • Kurzfristige Termine

Terminvereinbarung: +43 664 73329666

info@adfontes-medizin.at

Herz-und Gefäß Check

 
Wir wissen, dass die Gesundheit und Leistungsstärke der Mitarbeiter großen Einfluss auf die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens hat. Vor allem Führungskräfte sind von Erkrankungen wie z.B. Bluthochdruck, Arteriosklerose und Fettstoffwechselstörungen überdurchschnittlich stark betroffen. Diese Risikofaktoren können unbehandelt zu Herzinfarkt und Schlaganfall führen. Wir ermitteln das individuelle kardiovaskuläre Risikoprofil des Mitarbeiters und erfassen durch eine umfassende Diagnostik den Zustand des Herz- und Gefäßsystems.
So können im Abschlussgespräch gemeinsam entsprechende  individuelle Behandlungsstrategien erarbeitet werden. Bei Bedarf werden selbstverständlich noch ergänzende Untersuchungen von uns organisiert.

Detaillierter Ablauf des Herz-Gefäß Checks für Führungskräfte


In einem ausführlichen Eingangsgespräch und Blutabnahme befragen wir Sie zu Ihrem derzeitigen Gesundheitszustand und familiären Vorbelastungen sowie nach Ihren Vorerkrankungen. Im Anschluss erfolgt eine  körperliche  Untersuchung durch den Facharzt.

Um die Leistungsfähigkeit Ihres Herzens und das Blutdruckverhalten zu überprüfen, führen wir neben einem Ruhe-EKG ein anschließendes Belastungs-EKG durch. Wobei wir neben etwaigen Herzrhythmusstörungen auch beginnende Durchblutungsstörungen der Herzkranzgefäße erfassen können und Ihre persönliche individuelle körperliche Belastungsgrenze ermitteln.
Optional kann mittels zusätzlicher Messung der Sauerstoffaufnahme mit einer Atemmaske während des Belastungs-EKGs ergänzend die Ausdauerfähigkeit und eventuelle Einschränkungen der Leistungskapazität (Herz, Lunge, Muskulatur) bestimmt werden.

Gegebenfalls kann mit einem Langzeit-EKG eine Aufzeichnung des Herzrhythmus über 24-48 Stunden erfolgen. Etwaige Herzrhythmusstörungen und auch eine Schlafapnoe können hierbei abgeklärt werden. Mittels Herzfrequenzvariabilitätsmessung erfolgt eine Bestimmung des gegenwärtigen Stressniveaus.

Mit  Ultraschalldiagnostik ist es möglich, wichtige Informationen über eventuelle Schädigungen des  Herzmuskels sowie  Herzklappenfehler und beginnende Verkalkungen im Bereich der Schlagadern abzuklären. Ergänzt wird dies mit einem zusätzlichen Gefäßscreening auf Vorstufen von Gefäßveränderungen mit Bestimmung der Durchblutung der Extremitäten und Gefäßwandelastizitätsmessungen.

So erstellen wir mit Ihnen gemeinsam Ihre persönliches kardiales Risikoprofil und führen ein ausführliches Abschlussgespräch durch, wobei sämtliche Befunde ausgehändigt werden. Bei bereits vorliegenden krankhaften Veränderungen werden entsprechende Gegenmaßnahmen erörtert. Sofern entsprechende Zusatzuntersuchungen notwendig sind, können wir Ihnen diese selbstverständlich auf Wunsch  organisieren. Im Rahmen eines umfangreichen Kompetenznetzwerkes  sind wir mit entsprechenden Spezialisten und renommierten Zentren bestens vernetzt.
 

Dr. Christian Wiesinger
Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie
und Intensivmedizin, Sportmediziner
Gaisbacherstr. 29 und Schloss Riedegg
4210 Gallneukirchen

Bewegungsapparat - Check


Bedingt durch mangelnde Bewegung und Fehlhaltung in Beruf und Alltag sowie Überbelastungen im Sport und Freizeit kommt es häufig zu Störungen im Gleichgewicht von Muskeln-Sehnen-Gelenke. Bei längerem Bestehen dieser Fehlbelastung und des Ungleichgewichts resultieren Schmerzen und eine Veränderung der Körperstatik, beim Sport resultiert eine Leistungsminderung.
Der Check

Eine gründliches Beurteilen von Haltung und der Körperstatik steht am Beginn des Checks. Anschließend erfolgt eine Abklärung der Gelenksfunktionen sowie eine Analyse der Muskulatur um Dysbalancen aufzufinden. Weiterführend werden durch spezielle osteopathisch - manuelle Untersuchungstechniken die Spannungsverhältnisse der Fascien ( bindegewebige Verschiebeschichten) sowie die Feinfunktion der Wirbelsäule beurteilt. Sollte eine weiterführende apparative Diagnostik (z.B. Ultraschall, MRT, CT, Röntgen usw. ) notwendig sein, wird dies von uns veranlasst.

Die Zusammenschau der Befunde ergibt ein Bild über Körperstatik, Fehlhaltung und Dysbalancen.

Gemeinsam mit Ihnen werden abschließend sämtliche Befunde besprochen und Empfehlungen zu gezielten vorbeugenden oder therapeutischen Maßnahmen gegeben.

Ein breites Spektrum an Therapien steht Ihnen zur Verfügung

  • Osteopathische Behandlung / Sportosteopathie
  • Physiotherapie
  • Medizinische Trainingstherapie, Bewegungstherapie
  • Schmerztherapie, Neuraltherapie, ultraschallgezielte
  • Infiltrationen

Dr. Reinhard Waldmann
Facharzt Physikalische Medizin und Rehabilitation, ärztlicher Osteopath DO.DAAO, Schmerztherapeut; Sportmediziner im Olympiazentrum Sportland OÖ
Hauptstraße 38 und Schloss Riedegg, 4211 Alberndorf

Zielgerichtetes Training und Trainingsplanung


Körperliche Überforderung - im Sport oder in der Arbeit - meist aber ein allgemeiner Bewegungsmangel stellen heutzutage ein sehr häufiges persönliches Problem dar. Herz- Kreislauferkrankungen, Rückenschmerzen, Übergewicht oder diverse Beschwerden bei der Ausübung sportlicher Tätigkeit sind dann oftmals eine Folgeerscheinung.

Ein richtig durchgeführtes und ausgewogenes Training von Muskelkraft, Ausdauer und Beweglichkeit ist meist das beste Mittel der Prävention derartiger Erkrankungen. Mit Hilfe eines individuell angepassten Trainings können Sie aber nicht nur wirkungsvoll vorbeugen, sondern auch bereits bestehende Beschwerden lindern. Nach entsprechender ärztlicher Abklärung ist körperliches Training ein sehr gutes Mittel zur Verbesserung und Wiederherstellung der Gesundheit (z.B. Knieverletzungen, Bandscheibenprobleme, Haltungsschwächen, Diabetes, usw.).

Leistungsdiagnostik

  • Computerunterstützte Ermittlung der muskulären Leistungsfähigkeit (Maximalkraft, Kraftausdauer)
  • Ermittlung der Ausdauerleistungsfähigkeit

Training

  • Personal Training und Partnertraining
  • Kleingruppentraining
  • Trainingsplanerstellung
  • Spezielle Angebote fur SVA Versicherte
  • Bewegungskurse
  • Rückenschule

Mag. Christian Stumptner
Sportwissenschaftler
Riedegg 1, Schloss Riedegg
4210 Gallneukirchen

Ernährungsberatung


Lange Arbeitstage, wenig Schlaf und Bewegung, keine fixen Mahlzeiten und trotzdem sollten wir immer fit sein, um klare Entscheidungen  treffen zu können. Eine ausgewogene Ernährung kommt oft zu kurz - das Tagesprogramm ist meistens wichtiger als das Essen.

"Du bist, was du isst" ein wahres Wort, wenn es um das Wohlbefinden und die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus geht! Mit wenigen Handgriffen können Sie Ihre Essgewohnheiten umstellen und damit ein Mehr an Vitalität und Energie gewinnen.

In der Beratung beleuchten wir Ihr individuelles Ernährungsverhalten und definieren konkrete Ziele und Handlungsstrategien für eine gesündere und bewusstere Ernährung im Berufsalltag.

Ernährungscoaching

Erfassung des Ernährungszustandes (BMI, Bauchumfang) und bei Bedarf Ermittlung der Körperzusammensetzung (Körperfett) mittels einer BIA-Messung (bioelektrische Impedanzanalyse)
Ernährungsanamnese
Individuelle praktische Empfehlungen
Rezeptideen für Pausensnacks und Mittagessen

Karin Leitner
Diätologin
Riedegg 1, Schloss Riedegg
4210 Gallneukirchen

 

Sinnorientiertes Mentales Coaching

Führungskräfte sehen sich im Berufsalltag meist sehr komplexen Anforderungen gegenüber. Denn das“ klassische Management“ reicht nun nicht mehr aus, zusätzlich ist „Leadership“ erforderlich!

Souveränität, Ausdauer, fachliche Kompetenz, Verantwortung und hohes Engagement sind für viele Führungskräfte auf Dauer nur begrenzt leistbar und abrufbar.

Auch Überidentifikation mit der beruflichen Tätigkeit bzw. mit der beruflichen Stellung können mit der Zeit zum „Ausbrennen“ mit entsprechenden gesundheitlichen Folgen führen. 

Diese sind unter anderem auch dann vorprogrammiert, wenn es ausschließlich um Macht, Gewinn und Effizienz geht.

Da psychische und körperliche Vorgänge nicht voneinander zu trennen sind, können länger einwirkende psychische Belastungen zu körperlichen Beschwerden führen.

Diese umfassen Muskelverspannungen, erhöhten Bluthochdruck, depressive Stimmungszustände, Kopfschmerzen, sozialen Rückzug, Antriebslosigkeit und Erschöpfungszustände.

Für Führungskräfte erscheint es daher umso wichtiger, das eigene Handeln in einen größeren Sinnzusammenhang einzuordnen und daraus begründen zu können. Die Frage nach dem Sinn des Handelns stellt sich immer vor dem Hintergrund der Werte und zwingt den einzelnen zur Frage, nach welchen Grundsätzen er seine Führungsarbeit orientiert. Eine wirksame Führung setzt immer die Suche nach der Sinndimension voraus! Wobei „Sinn“ nicht als Führungsinstrument zu sehen ist, sondern als das Resultat von gelungenen Arbeitens und Führens.

Analyse und Selbstreflexion von Verhaltens- und Denkmustern können gesundheitlichen Auswirkungen vorbeugen!

In einem ausführlichen Gespräch wird die aktuelle Lebenssituation auf psychosoziale Belastungen hin analysiert und reflektiert. Im Rahmen kurzzeittherapeutischer Interventionen, die vorwiegend auf existenzanalytisch- logotherapeutischen Grundlagen beruhen, werden gemeinsam Lösungswege erarbeitet.

Beratungsschwerpunkte:

  1. Analyse und Reflexion von Stressverarbeitungsmechanismen und Verhaltensrisikofaktoren.
  2. Erfassen individueller Persönlichkeitsfaktoren.
  3. Hilfestellung in der Bearbeitung von psychischen Belastungen.
  4. Aufdecken und Bearbeitung dysfunktionaler Denkmuster.
  5. Hilfestellung bei der Entwicklung von persönlichen Stärken und Entdeckung   von sinnorientierten Lebenszielen (Ressourcenaktivierung).
  6. Work-Life-Balance

Bei Bedarf und auf Wunsch kann auch eine weiterführende Psychotherapie veranlasst werden.

 

Dr. Doris Wurm
Ärztin für Allgemeinmedizin und Psychotherapeutin
Riedegg 1, Schloss Riedegg
4210 Gallneukirchen