Johannes REICHÖR

Praxis für Physiotherapie

“Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit” (Albert Einstein)

Die Quintessenz: „Form folgt Funktion“

Form, Spannung und Stellung sind Abbild von unserem gewohnheitsmäßigen Gebrauch.

Einseitige Belastungen und Haltungen, Nichtbelastung oder Überbelastung führen zur funktionellen Veränderungen und möglichen strukturellen Umbau. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen können die Folge sein.

In der Physiotherapie geht es um die Wiederherstellung der bestmöglichen Funktion, sowie Schmerz- Bewegungsfreiheit und Verbesserung der Belastbarkeit und Wohlbefinden.

Dazu braucht jedes Bindegewebe den physiologischen Reiz, ganz unter dem Motto: „Use it, or lose it!“ oder anders gesagt: „Alles was trainiert wird, wird besser!“

Terminvereinbarung: +43 (650) 525 8281

Behandlungsangebote

Manualtherapie

Die Manualtherapie ist ein physiotherapeutisches Konzept zur Untersuchung und Behandlung von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates mit den Händen.
Nach einer umfassenden Anamnese (Befragung über Entstehung, Auslöser und Art des Schmerzes…) und einer sorgfältigen Untersuchung (aktive und passive Bewegungsuntersuchung mit den Händen…) wird eine Hypothese über die Ursache der Störung, der Art und Lokalisation der betroffenen Struktur (Muskel, Gelenk, Nerv, Faszien, Sehnen, Bänder…) erstellt.
Diese Hypothese bildet dann die Grundlage für die folgenden Behandlungen und physiotherapeutischen Maßnahmen. Neben den passiven (Gelenks)mobilisationen und -Manipulationen an Extremitäten und der Wirbelsäule, werden auch Weichteil- und nervenmobilisierende Techniken angewendet.

Medizinische Trainingstherapie

Die Medizinische Trainingstherapie ist ein gezieltes aktives Training zur Behandlung von Beschwerden und Funktionsstörungen.
Unser Körper besteht aus Bindegewebe, und Bindegewebe ist anpassungsfähig. Im Training setzen wir Reize, um diese Anpassungsvorgänge im Sinne einer Funktionsverbesserung zu unterstützen, ganz nach dem Motto: "Alles was trainiert wird, wird besser!"
Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit, Sicherheit und Vertrauen in den eigenen Körper sind wesentliche Voraussetzungen für das Wiedererlangen und den Erhalt der Gesundheit.

FDM

Das Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos ist ein effektiver Ansatz zur Behandlung von Beschwerden und Verletzungen des Bewegungsapparates. Körperliche Beschwerden werden als eine oder mehrere Verformungen (Distorsion) von Faszien (Bindegewebe) verstanden und können durch manuelle Behandlung korrigiert werden. Dadurch können in kurzer Zeit Bewegungseinschränkungen effektiv, messbar und nachvollziehbar behandelt werden.

Taping

Das Anlegen der elastischen Tape - Bänder bietet für mich eine gute ergänzende Maßnahme zur Physiotherapie. Die dynamischen Tapes verbessern die Wahrnehmung und wirken über die Reizung der Mechanorezeptoren der Haut. Gelenke können unterstützt und stabilisiert werden, ohne die Beweglichkeit einzuschränken, die Muskelfunktion kann verbessert werden, die Durchblutung und der Lymphfluss werden angeregt und Schmerzen können gelindert werden, weshalb das Taping nicht nur im (Leistungs)-Sport einen großen Anwendungsbereich vorfindet.

Moorpackungen

Das natürliche Heilmittel der Moorpackungen beinhaltet wertvolle Vitamine, Spurenelemente und Huminsäuren und wirkt wohltuend, muskelentspannend, entzündungshemmend, durchblutungsfördernd und schmerzlindernd. Moorpackungen werden üblicherweise als Wärmebehandlung angewandt und bieten oft die ideale Ergänzung zu weiteren physiotherapeutischen Maßnahmen wie etwa manuelle Behandlungen, Massagen oder Bewegungstherapien. Die Moorpackung bleibt etwa für 20  Minuten auf dem betroffenen Körperbereich und kann so die positiven Effekte optimal entfalten.

Anwendungsbereiche:
Die mehrfache Wirksamkeit des Hochmoors eignet sich für die Behandlung von vielen Beschwerden des Bewegungsapparates wie z. B.: Rückenproblemen, Rheuma, Arthrosen, Muskelverspannungen und chronischen Schmerzen. Bei einer ärztlichen Verordnung übernimmt die jeweilige Krankenkasse einen Teil der Kosten.

Heilmassage

Ich wende die klassische Massage meist als ergänzende Behandlung zu manualtherapeutischen Maßnahmen an, und die mechanischen Effekte erzielen eine tonusregulierende und schmerzlindernde Wirkung. Verklebungen im Bindegewebe und Verspannungen in der Muskulatur werden gelöst und die lokale Durchblutung und die Nährstoffversorgung im Gewebe angeregt.

MLD

Bei der manuellen Lymphdrainage wird über sanfte Druck- und Schubbewegungen der Lymphfluss im Körper angeregt und übermäßige Gewebsflüssigkeit manuell in Richtung der Hauptlymphgefäße wieder zum Herzen "geschoben".
Indikationen sind vor allem Lymphödeme nach Operationen und Verletzungen, Lipödem, chronische Venenschwäche oder zur Entspannung.

Was Sie wissen sollten

Verordnung:

Sie benötigen eine ärztliche Verordnung die vom Hausarzt, Facharzt oder vom Krankenhaus ausgestellt wird.
Je nach Kasse ist teilweise eine chefärztliche Bewilligung erforderlich. Gerne kümmere ich mich persönlich um das Einbringen der chefärztlichen Bestätigung.
Behandlungen ohne Verordnung werden nur im Sinne der Vorbeugung durchgeführt und die jeweilige Krankenkasse refundiert keine Kosten.

Rechnung:

Bei mir als Wahlphysiotherapeut übernimmt jede gesetzliche Sozialversicherung einen Teil der Therapiekosten. Die Höhe der Rückerstattung hängt von der jeweiligen Kasse ab.
(Die OÖGKK übernimmt z.B. ca. 60% der Behandlungskosten, die LKUF ca. 80%)
Der Rest ist Selbstbehalt oder wird von Ihrer privaten Zusatzversicherung abgegolten.
Nach Abschluss der Behandlungsserie erhalten Sie eine Honorarnote über die erbrachten Leistungen.
Die Originalhonorarnote, den Einzahlungsbeleg und den Original-Verordnungsschein (und die chefärztliche Bewilligung, wenn nötig) senden Sie dann zu Ihrer Sozialversicherung, die dann einen Teil der Kosten übernimmt.

Preise:

Einzelheilgymnastik (30 Min) € 36,-
Massage (30 Min) € 36,-
Manuelle Lymphdrainage (30 Min) € 36,-
Einzelheilgymnastik (45 Min) € 54,-
Moor etwa (20 Min) € 12,-
Taping: je nach Aufwand von € 0,- bis € 5,-

Sollten Sie einen Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie, um rechtzeitige Absage (24 Stunden vorher), da ich Ihnen ansonsten 50% der Kosten verrechnen muss.

Mitzubringen

  • ärztliche Zuweisung
  • Badetuch für die Liege
  • etwaige Befunde wenn vorhanden (Röntgen, Arztbrief..)
  • eventuell bequeme Kleidung

Kontakt

Ich bemühe mich, um einen möglichst raschen Termin für Sie!

Sie erreichen mich telefonisch unter 0650 525 8281 zur Terminvereinbarung.

Ich reserviere meine Zeit für Ihren Termin, daher bitte ich bei Verhinderung um rechtzeitige Absage (24h vorher)

Über mich:

Johannes Reichör, geb. 1976, verheiratet, 2 Kinder

Hobbies: Liebe zur Familie, Natur und Bewegung, Mountainbiken, Rennrad, Bergsteigen, Laufen

Schon als Kind hatte ich einen ausgeprägten Bewegungsdrang, den ich dann in meiner Jugend durch intensiven Ausdauersport ausleben konnte.

Mit 11 lief ich meinen ersten Halbmarathon, mit 16 den ersten Marathon, danach entdeckte ich Triathlon als meine große Leidenschaft. Nach der Matura machte ich mein Hobby zum Beruf und sammelte viele Erfahrungen im Leistungssport. Zahlreiche österr. Meistertitel und Teilnahmen an mehreren Europa- und Weltmeisterschaften waren meine schönsten Erfolge.

Allerdings hatte ich auch immer wieder mit Überlastungen und Verletzungen zu kämpfen. Schließlich beendete eine hartnäckige Knieverletzung diesen Lebensabschnitt und für mich war klar, dass ich Physiotherapeut werden wollte.

Es folgten:

  • Dreijährige Ausbildung in Steyr
  • Anstellung im KH der Barmherzigen Schwestern (orthopäd. Ambulanz)
  • Physiotherapeutische Ambulanz Haus Elisabeth Gallneukirchen (Diakoniewerk)
  • Seit 11 Jahren freiberuflicher Physiotherapeut im Ärztezentrum Gallneukirchen
  • Seit April 2016 Praxis im Schloss Riedegg

Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen im therapeutischen Bereich, aber auch das Arbeiten an meiner persönlichen Entwicklung, sind für mich wichtig für eine hohe Behandlungsqualität.

Fachliche Schwerpunkte:

  • Akute bzw. chronische Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Wirbelsäulenbeschwerden, Skoliose und Haltungsschule
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tinnitus und Kieferbehandlungen
  • Sportverletzungen, Überlastungen
  • Behandlungen nach Operationen und Verletzungen
  • Konditionstraining (Einzel und Gruppe)

Zusätzliche Ausbildungen:

  • Maitland
  • Mulligan
  • Crafta
  • Skoliose
  • Medi-Taping
  • Kurse für aktive Trainingstherapie
  • FDM (Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos)

Leitsätze

…unsere gemeinsamen Leitsätze:

  • Wir begegnen unseren Patientinnen mit großer Empathie, Wertschätzung und Respekt.
  • Wir arbeiten verantwortungsbewusst, engagiert mit fachlicher- und sozialer Kompetenz und sind bemüht die Behandlungsziele partnerschaftlich zu erreichen.
  •  Wir sehen uns als interdisziplinäres Team und wollen unsere Gesundheitsdienstleistungen sehr individuell, persönlich und ohne Zeitdruck anbieten und Eigenverantwortung und Selbständigkeit fördern.