Feuerwehr - Check-up

Medical Check-ups und Trainingsberatung speziell für die Feuerwehr

Wir bieten ein umfassendes Angebot abgestimmt  für Angehörige der Feuerwehr an.
Gerade im Einsatzfall ist ein hohes Maß an körperlicher Belastbarkeit notwendig. Zur ständigen Verbesserung der körperlichen Fitness erfolgt vorerst ein Gesundheitscheck sowie eine Ermittlung der Ausdauerleistungsfähigkeit und abgestimmt auf dieses Ergebnis eine individuelle Trainingsberatung durch unseren Sportwissenschafter.

Terminvereinbarung: +43 (664) 73329666

 

Erweiterte Atemschutzuntersuchung

Diese Untersuchung ist notwendig, um die körperliche Verfassung zu erheben, die für das Tragen von schweren Atemschutzgeräten Voraussetzung ist und wird auf höchsten Niveau von einem Team von  Fachärzten für Innere Medizin und Kardiologie, Sportmedizinern und einer Arbeitsmedizinerin durchgeführt.

Neben der herkömmlichen Belastungsuntersuchung am Fahrrad und einer Lungenfunktion führen wir optional weitere umfassende Testfahren durch, um einen exakten Überblick über den Gesundheitszustand  zu erheben. Wir wissen das  im Einsatzfall Faktoren wie beispielsweise Stress, Rauch und Hitze zusätzlich  eine enorme Belastung für die Einsatzkräfte darstellen. Durch gezielte Leistungsdiagnostik zieht man den maximalen Nutzen aus dem eigenen Training, um die eigenen Ziele bestmöglich zu erreichen.

Bestimmung der Trainingsintensität

Diese ist entscheidend für die Anpassung des Körpers, welche man durch Ausdauertraining erreichen will.
Mit der Spiroergometrie kann die ventilatorische Schwelle bestimmt werden und so eine exakte Trainingspulsbestimmung und eine individuelle Trainingsempfehlung abgegeben werden. Funktionseinschränkungen des Herz-Kreislaufsystems sowie der Lunge können hiermit wesentlich genauer diagnostiziert werden als mit der herkömmlichen Belastungsergometrie.

Fit for Firefigthing

Sportberatung und professionelle Trainingsberatung. Eine sehr gute körperliche Fitness ist bei der Feuerwehr eine Notwendigkeit um im Einsatz für das Wohl anderer überdurchschnittliches leisten zu können. Schläuche bei der Brandbekämpfung müssen rasch verlegt werden, bei der Bergung von Verletzten ist Körperkraft ein entscheidender Faktor und für Atemschutzträger ist Ausdauer wesentlich um im schweren Einsatz sicher arbeiten zu können.

Eine überdurchschnittliche Ausdauerleistungsfähigkeit und Maximalkraft gehören somit zum Anforderungsprofil eines Firefighters. 

Durch entsprechendes Training können diese Fähigkeiten sehr gut trainiert werden. Eine professionelle Leistungsuntersuchung und entsprechende Trainingsberatung sichern optimale Anpassungen durch das Training. Die verbesserte Fitness hilft aber nicht nur beim nächsten Einsatz, sondern ist auch privat bei der nächsten Bergtour oder beim nächsten Abschnittsbewerb verfügbar! 

Was ist wichtig beim Training

Verschiedene Intensitäten im Training bewirken unterschiedliche Anpassungen im Körper. Wenn man die verschiedenen Trainingsformen und Intensitäten im Ausdauertraining richtig und sinnvoll abwechselt, hat man mehr positive Wirkungen, und die Leistungsfähigkeit profitiert davon. Langfristig führt immer gleiches Training zu keinen Anpassungen mehr - eine Steigerung der Leistungsfähigkeit ist nicht mehr möglich.
Ein Leistungstest zeigt ein momentanes Bild der Leistungsfähigkeit. Darauf basierend können Empfehlungen gegeben werden, um mit der eingesetzten Trainingszeit ein optimales Ergebnis zu erzielen - ganz gleich auf welchem Leistungsniveau man beginnt.

Leistungen:

Erweiterte Atemschutztauglichkeitsuntersuchung:

Beinhaltet neben der Atemschutztauglichkeitsuntersuchung nach den Richtlinien des OÖ  Feuerwehrverbandes inklusive körperliche Untersuchung, Anamnese, Lungenfunktion und Belastungs-EKG (Ergometrie) eine zusätzliche  sportwissenschaftliche Trainingsberatung entsprechend der erhobenen Messwerte sowie eine abschließende Tauglichkeitsbescheinigung. Dies entspricht dem Basispaket.

Laktatdiagnostik:

Mit Hilfe der Laktatdiagnostik werden die aerobe und anaerobe Schwelle bestimmt. Dies erfolgt durch die Ermittlung des Laktatwertes im Blut. Der Laktatwert ist abhängig von der Art der Energiebereitstellung im Körper und steigt mit zunehmender Belastungsintensität an. Die Kenntnis von aerober und anaerober Schwelle erlaubt eine genaue Bestimmung von Trainingsintensitäten und somit ein gezieltes und effizienteres Ausdauertraining. Leistungsveränderungen lassen sich durch die Laktatdiagnostik sehr gut sichtbar machen wodurch sinnvolle Trainingsanpassungen sehr gut möglich sind. Dauer inklusive umfassende Beratung ca. 75min

Fitnessscreening:

Beim Fitnessscreening kommen unterschiedliche sportmotorische Tests zum Einsatz. Kraft, Beweglichkeit und Koordination werden dabei erhoben. Das Fitnessscreening dient sowohl der Bestandsaufnahme der derzeitigen Leistungsfähigkeit in den genannten Bereichen als auch der Trainingsplanung und Leistungskontrolle. Trainingsfortschritte werden messbar und Trainingsvorgaben können sinnvoll an die veränderten Leistungsfähigkeiten angepasst werden. Dauer inklusive ausführliche Beratung ca. 45-60min

 

Basispaket: Ergometrie auf dem Fahrrad mit einführender Trainingsberatung: Basispaket 190 Euro

Basispaket plus Laktatdiagnostik: Ergometrie auf dem Fahrrad plus Laktatmessung mit Trainingszonenbestimmung und Trainingsberatung: Basispaket plus 55 Euro

Basispaket plus Fitness: Ergometrie auf dem Fahrrad mit Fitnessscreening und Trainingsberatung: Basispaket plus 40 Euro

Basispaket plus Laktatdiagnostik und Fitnessscreening: Ergometrie auf dem Fahrrad plus Laktatdiagnostik mit Trainingszonenbestimmung und Fitness-screening mit Trainingsberatung: Basispaket plus 85 Euro

Wenn eine Gruppe zur Testung kommt  gibt es auf Anfrage einen Rabatt