Mag Christian STUMPTNER

Sportwissenschafter, Gewerblicher und Medizinischer Masseur

Der Körper des Menschen und seine Bewegung sind die Kernpunkte meiner Arbeit als Sportwissenschafter und Masseur. Das Angebot richtet sich an Privatpersonen und an Organisationen (Firmen, öffentliche Einrichtungen, Vereine, ...).

Diagnostik, Beratung, Training und Massage für Privatpersonen finden sowohl im eigenen Institut - ergomotion Institut für Gesundheit & Sport - in Zwettl an der Rodl statt, als auch im Schloss Riedegg - AdFontes Medizin & Therapie - bei Gallneukirchen.

Der Mensch hat von Natur aus sehr viel Potential und in Sachen Gesundheit liegt vieles in der Hand jedes Einzelnen. Meine Aufgabe sehe ich darin, Sie bei der Nutzung Ihres Potentials, im Rahmen meines Wissens und meiner Erfahrung, bestmöglich zu unterstützen.

Terminvereinbarung: +43 650 32 40 516

Leistungsdiagnostik und Beratung

Leistungsdiagnostik und Beratung sind wichtige Bestandteile meiner sportwissenschaftlichen Tätigkeit. Mit Hilfe von verschiedenen diagnostischen Mitteln werden Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gemessen und somit der gegenwärtige körperliche Zustand in diesen Bereichen ermittelt. 

Im anschließenden Beratungsgespräch gilt es dann individuell mit dem Kunden gemeinsam zu klären, wie die jeweiligen individuellen Ziele – sportliche Leistungssteigerung, gesundheitlich orientiertes Training, Sporteinstieg – optimal  erreicht werden können.

Preise

>> Die aktuellen Preise finden Sie auf meiner Homepage.

Training

Positive Anpassungen und Reaktionen durch Training sind in jedem Alter möglich. Je nach Ausgangsniveau und Zielsetzung des jeweiligen Kunden (Hobbyathlet, Gesundheitssportler, ...) gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und koordinative Fähigkeiten zu trainieren.

Massage

Seit hunderten, in manchen Erdteilen schon seit tausenden von Jahren, nutzt der Mensch die heilsame Wirkung der Massage. Im Laufe dieser langen Geschichte haben sich die Techniken immer weiterentwickelt, und so gibt es heutzutage eine Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten für unterschiedlichste Beschwerdebilder. Durch die Vielzahl an positiven Wirkungen der Massage – körperliche und psychische Entspannung, Schmerzreduktion, positive immunologische Effekte, u.a. – ist sie einerseits oftmals ein Teil der Therapie bei verschiedensten Erkrankungen, als auch ein sehr gutes präventives Mittel zur Entspannung und Steigerung des Wohlbefindens.

  • Klassische Massage: Die Klassische Massage dient insbesondere der positiven Beeinflussung von Spannungen der Haut und der Muskulatur. Sowohl präventiv (körperliche und psychische Entspannung) als auch in der Therapie (Muskelhartspann, posttraumatische Beschwerden am Bewegungsapparat, chronisch rheumatische Erkrankungen, neurologische Erkrankungen, psychogene Belastungen, ...) wird die Klassische Massage sehr umfangreich eingesetzt.
  • Segmentmassage: Die Segmenttherapie ist eine Reflexzonenmassage welche sich mit organbedingten Körperdeckenveränderungen befasst. Die Segmenttherapie wird besonders bei Erkrankungen der inneren Organe, schlechter Durchblutung der Kapillaren und Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises eingesetzt.
  • Bindegewebsmassage: Die Bindegewebsmassage ist eine spezielle Behandlungstechnik. Diese Technik gehört zur Gruppe der Reflexzonentherapien. Durch die umfangreichen reflektorischen Wirkungen ist das Wirkungsspektrum sehr groß. Zu den Anwendungsgebieten gehören beispielsweise Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, Funktionsstörungen innerer Organe sowie auch neurologische Erkrankungen.
  • Fußreflexzonenmassage: Redensarten wie „ auf seinen eigenen Beinen stehen“ oder „mit beiden Füßen fest am Boden stehen“ zeigen, wie wir der Welt gegenübertreten. Unsere Füße tragen uns aber nicht nur durchs Leben, sie sind auch ein Spiegelbild unserer Gesundheit. Die Fußreflexzonenmassagen aktivieren Selbstheilungskräfte des Körpers, bessern Krankheiten und wirken entspannend.
  • Manuelle Lymphdrainage: Die Manuelle Lymphdrainage ist eine Massagetechnik mit sehr schonender Grifftechnik. Durch diese speziellen Griffe wird der Abtransport von Gewebeflüssigkeit gefördert. Dies wirkt sich vor allem bei Schwellungen verschiedenster Ursachen sehr positiv aus.   

Rückenschule

Ziel der Rückenschule ist es, die Teilnehmer zu sensibilisieren und ihnen sozusagen das Handwerkzeug zu geben, damit sie auf eventuell vorhandene Beschwerden positiv reagieren können, bzw. es gar nicht erst zum Schmerz kommt.

Rückentraining

Rückentrainingskurse gibt es sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Neben der Kräftigung der rückenstabilisierenden Muskulatur stellen mobilisierende und entspannende Übungen weitere wichtige Bausteine dar.

Weiteres 

Weitere Informationen finden Sie auf meiner Homepage www.ergomotion.at